Zwiebelrostbraten

Zwiebelrostbraten Rezept

Zutaten für 4 Personen:  4 Scheiben Beiried à 200 g 4 Zwiebeln Salz und Pfeffer 4 Esslöffel Senf eventuell etwas Rindsuppe Öl zum Anbraten Mehl zum Wenden Zubereitung: Den Fettrand des Fleisches mehrmals leicht einschneiden und das Fleisch beidseitig salzen, pfeffern und mit etwas Senf bestreichen. Das Fleisch leicht in Mehl wenden und beidseitig in etwas Öl kräftig anbraten. Das Fleisch herausnehmen und im Backrohr bei 100 Grad Celsius warm stellen. 2 Zwiebeln klein schneiden und in etwas Öl im Bratenrückstand anbraten, danach mit etwas Rindsuppe aufgießen und zu einem Saft einköcheln. Den Saft mit Salz und Pfeffer würzen. 2 Zwiebeln in Ringe schneiden, diese in Mehl wenden und in Öl goldbraun herausbacken. Das

Salat mit Mandarine und Käse

Salat mit Mandarine Rezept

Zutaten für 1 Person als Vorspeise: 1 kernlose Mandarinenart z.B. Clementine 1 halber Apfel 1 halbe Birne 50 g Käse wie Edamer oder Schafskäse Salz und Pfeffer Joghurt, Zitronensaft, Olivenöl und Essig für die Marinade Zubereitung: Mandarine schälen, in einzelne Spalten teilen und diese halbieren. Birne und Apfel geschält oder ungeschält in dünne Streifen oder Würfel schneiden. Käse klein würfeln. Alle Zutaten gut vermischen und in eine Salatschüssel geben. Aus Joghurt, etwas Essig, Olivenöl und Zitronensaft eine Marinade rühren, mit Pfeffer und Salz würzen und über dem Salat verteilen. Wer möchte kann gehackte Nüsse oder eine grob gerieben Karotte darüber streuen.

Mit Putz & Stingl: Schalen von Zitrusfrüchten

Schalen von Zitrusfrüchten

Zitrusschalen sind reich an ätherischen Ölen und verströmen einen unvergleichlich frischen Duft. In Rezepten passen sie, egal ob Zitrone, Orange oder Mandarine, zu Lamm, Wild, Fisch, Meeresfrüchten und zu zahlreichen Desserts. Am besten eignen sich dafür unbehandelte Biofrüchte, deren Schale zuvor heiß abgewaschen wurde. Alle anderen Früchte werden entweder gespritzt oder die Schale nach der Ernte mit Konservierungsmittel behandelt. Wer die Schale verwenden möchte, kann mit Hilfe eines Zestenreißers die oberste dünne Schale in Streifen herunterschälen. So bleibt der bittere, weiße Teil der Schale garantiert auf der Frucht zurück. Die Schale lässt sich so trocknen oder mit Salz oder Zucker

Graukassuppe

Graukassuppe Rezept

Für 4 Personen: 150 g Tiroler Graukäse g.U. 2 Kartoffeln 1 Zwiebel 1 l Rindsuppe 250 ml Sahne 50 g Butter Salz Pfeffer Muskatnuss gerieben Zubereitung: Kartoffeln schälen und würfelig schneiden, Zwiebel ebenfalls in Würfel schneiden. Beides zusammen in Butter andünsten. Mit Rindsuppe aufgießen. Graukäse grob würfeln und beigeben. Das Ganze kochen bis die Kartoffeln weich sind. Sahne dazugeben und noch heiß pürieren. Kurz aufkochen lassen, würzen und mit Schwarzbrot servieren.

Kräuterroulade mit Fisch

Kräuterroulade Fisch Rezept

Zutaten für 4 Personen: 150 g blanchierter Spinat 150 g geriebener Käse 50 g Wildkräuter wie Brunnenkresse, Bärlauch, Giersch oder Brennnessel 4 Eier 200 g geräucherte oder gebeizte Lachsforelle Salz und Pfeffer Zubereitung: Blanchierten Spinat gut ausdrücken und zusammen mit den Kräutern fein hacken. Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen und mit der Hälfte des geriebenes Käses bestreuen. Eier gut verquirlen, gehackten Spinat, Kräuter und restlichen Käse gut verrühren. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse dünn auf das Backblech streichen und zehn Minuten goldgelb backen. Teig danach auskühlen lassen und mit Räucherlachs belegen. Das Ganze nun zu einer Roulade aufrollen. Roulade in Folie wickeln

Rote Linsenlaibchen

Zutaten für 4 Personen:  300 g rote Linsen 1 Ei 1 Zwiebel Knoblauch 1 Esslöffel Essig oder Zitronensaft Salz und Pfeffer Petersilie oder Thymian 1 Teelöffel Curcuma 1 Teelöffel getrockneter Ingwer 1 Lorbeerblatt Semmelbrösel zum Ausgleichen der Masse und zum Wälzen Rapsöl zum Braten Zubereitung: Linsen mit einem Lorbeerblatt weich kochen, gegen Ende der Kochzeit die Linsen salzen. Kochwasser abgießen und die Linsen im Sieb gut abtropfen lassen. Lorbeerblatt entfernen. Zwiebel, Knoblauch und Petersilie fein hacken. Linsen in eine Schüssel geben. Zwiebel, Knoblauch, Gewürze und Essig dazugeben, Masse mit Ingwer, Curcuma, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ei dazugeben, die Masse gut vermischen und mit dem Pürierstab grob zerkleinern. Falls die Masse zu weich ist, ein bis zwei Esslöffel

Spaghetti mit Linsensauce

Zutaten für 4 Personen: 500 g Spaghetti 1 Karotte 1 dünne Scheibe Hamburgerspeck 150 g braune Linsen 1 Zwiebel 3 Knoblauchzehen 1/8 trockener Weißwein 250 ml Rindsuppe Salz und Pfeffer 1 Lorbeerblatt Olivenöl zum Anbraten Zubereitung: Speck, Karotte und Zwiebel kleinwürfelig schneiden und in etwas Olivenöl anschwitzen. Linsen dazugeben und mit Weißwein, Rindsuppe und wenig Wasser aufgießen. Das Lorbeerblatt dazugeben. Die Linsen weich kochen lassen. Knoblauch durch eine Presse drücken und die Linsen mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken. Die Linsen sollen eine leicht suppige Konsistenz bekommen. Spaghetti al dente kochen und mit dem Linsensugo anrichten. Etwas Olivenöl darüber träufeln.