Sie sind hier
Home > Fleisch&Markt

„Als Meister habt’s uns wieder!“

Erfolgreiches Trio: Christian Läpple (l.) und Barbara Zinkl-Funk gratulierten den frisch gebackenen österreichischen Jungmeistern Maximilian Windhaber, Stefam Schultes und Franz Lindlbauer (v.l.). „Als Gesellen habt’s uns weggegeben, als Meister habt’s uns wieder!“ So einfach lassen sich zwölf Wochen Büffeln und Prüfungserfolge in vier anspruchsvollen Theorie- und Praxisteilen zusammenfassen. Franz Xaver Sterr (19) aus Neukirchen bei Heiligenblut, einer von vier Klassensprechern des 448. Meisterkurses der 1. Bayerischen Fleischerschule in Landshut, dankte damit Eltern, Arbeitgebern und Dozenten der 1.BFS für die Unterstützung in einer anstrengenden, aber auch fröhlichen Zeit. 31 Fleischer und eine Fleischerin aus drei Ländern holten sich den ersehnten Meistertitel und

Professionelle und umweltschonende Reinigung

Viele Kunden konnte man am Stand der Firma Ernst begrüßen und die neue Produktpalette präsentieren. Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) ist eine unabhängige Forschungseinrichtung in der Schweiz, die sich mit der Erforschung von Methoden und Anwendungen des biologischen Landbaus beschäftigt. Es ist eines der führenden Forschungs- und Informationszentren für Biolandbau. Die Produkte von Ernst GmbH wurden nun in die FiBL Betriebsliste aufgenommen. Die Ernst GmbH & Co. KG ist bereits seit 1998 ein zuverlässiger Partner für Reinigungs- und Desinfektionsmittel in der lebensmittelverarbeitenden Industrie. Das Produktprogramm umfasst den vollständigen Bedarf an Hygieneprodukten für Fleischereien, Bäckereien, Gastronomen, Reinigungsdienstleistern und allen anderen im

Gewinnspiel für Feinschmecker

Der Kitzbüheler Radmarathon war schon bei der Erstveranstaltung im letzten Jahr ein großer Erfolg. Wiesbauer ist erneut mit am Start und sorgt rund um das Event mit seinen Wurstspezialitäten für Genuss. Mit 770 Mitarbeitern und einem Gruppenumsatz von 185 Millionen Euro im Jahr 2021 zählt Wiesbauer heute zu den bedeutendsten fleischverarbeitenden Betrieben Österreichs und setzt immer wieder Maßstäbe für die Branche – mit hochwertigen und innovativen Produkten, dem Einsatz modernster Produktionstechnologie und einem schonenden Umgang mit der Natur. Der Star des Kitzbüheler Radmarathon ist die „Bergsteiger“ von Wiesbauer, die auch im Mittelpunkt eines großen Gewinnspiels steht: Insgesamt werden 216 Preise

REITER gewinnt Lukullus

Bei der Austrian-Meat- Award-Gala am 10. Mai 2022 gewann REITER Innviertler Fleischwaren KG zweimal bei dem Wettbewerb um die besten AMA-zertifizierten Fleischerzeugnisse. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden dem oberösterreichischen Qualitätsbetrieb die Lukulli für den Innviertler Frühstücksspeck und die Kaminwurzen verliehen. Beim Reiter Frühstücksspeck überzeugte vor allem der milde, feinwürzige Geschmack und der rustikale Spezialitätencharakter. Die Reiter Kaminwurzen punkteten mit einem frischen, rauchigen Aroma, einem ansprechendem Schnittbild und der nicht zu harten Konsistenz. www.reiter.at

Freudiger Branchentreff: Das war die IFFA 2022

Vom 14. bis zum 19. Mai 2022 war die Freude über das persönliche Wiedersehen zur IFFA groß. Sechs Tage lang präsentierten Aussteller Innovationen für eine nachhaltige und effiziente Produktion und Verpackung von Fleisch und alternativen Proteinen. 50.000 Besucher zeigten sich mehr als zufrieden mit dem Treffen. „Es war eine Freude durch die Hallen zu laufen und die Branchenteilnehmerinnen und -teilnehmer wiederzutreffen: Eine fast euphorische Stimmung hat die IFFA geprägt. Es war deutlich zu spüren, wie erleichtert alle waren, sich endlich persönlich treffen zu können, Neuheiten zu diskutieren und Geschäfte zu machen. Die Branche hat ihre Innovationskraft wieder einmal eindrucksvoll bewiesen. Das

Marcher Fleischwerke mit neuer Personalchefin

Helene Ebner heißt ab sofort die neue Personalchefin der Marcher Fleischwerke. Die Recruiting Expertin mit über 20 Jahren Berufserfahrung will den Personalbereich mit ihrem Know-how weiterentwickeln und gemeinsam mit dem Marketing-Team das Employer Branding des Familienunternehmens weiter stärken. Ebner war zuletzt für die Völker GmbH tätig, wo sie die Vertriebsleitung für vier Standorte (Kapfenberg, Graz, Klagenfurt, Gleisdorf) und damit die Leitung und Organisation von ca. 30 internen Mitarbeitern verantwortete. „Mit Helene Ebner konnten wir eine Expertin gewinnen, die mit über 20 Jahren profunder Führungs-Erfahrung einen wesentlichen Beitrag dazu leisten wird, unseren Personalbereich weiterzuentwickeln und gemeinsam mit unserem Marketing-Team unser Employer Branding

Mit Wissen in die Zukunft investieren

30 Handwerker und zwei Handwerkerinnen haben in die eigene Fortbildung investiert und den 447. Meisterkurs der 1. Bayerischen Fleischerschule in Landshut erfolgreich beendet. Die beste Meisterprüfung legte mit einem Notenschnitt von 2,0 Celina Baer (25) aus Hürth bei Köln ab und erhielt als Anerkennung für diese Top-Leistung einen Weiterbildungsgutschein der 1.BFS in Höhe von 150 Euro. Sie und ihre Kollegen mussten sich in zwölf Kurswochen und mehr als 500 Unterrichtseinheiten durch Themen von Buchführung und Lebensmittelhygiene bis zu Steuerrecht und Arbeitspädagogik in der Fachtheorie kämpfen. Im Praxisteil umfasste der Lehrplan Themen wie Zerlegung, Produktion von gut 130 Wurstsorten, Perfektionierung von

Wiesbauer startet in die Grillsaison

In den vergangenen Jahren hat Wiesbauer ein breit gefächertes Grill-Sortiment aufgebaut, das kontinuierlich um interessante Innovationen erweitert wird. Das Angebot reicht von g‘schmackigen, sous-vide-vorgegarten BBQ-Fleischspezialitäten bis hin zu abwechslungsreichen Würstel-Variationen. Viele Haubenköche schätzen schon seit langem die bewährte Sous-vide-Garmethode, die allerdings sehr arbeits- und zeitaufwändig ist. Wiesbauer ist es gelungen, vorgegarte Fleischspezialitäten auch im Haushaltsbereich salonfähig zu machen. Alle Grillspezialitäten sind bereits fix-fertig gewürzt und schonend sous-videvorgegart, sodass sie zu Hause nur noch zirka eine halbe Stunde fertig gebraten werden müssen. Für den schnellen Genuss vorbereitet werden die BBQProdukte bei Wiesbauer Gourmet in Niederösterreich. In speziellen, eigens e n t

Nicht einfach nur grillen

Fleisch dominiert immer noch am Grillrost, wobei gute Qualität und teure Edelrassen vermehrt nachgefragt werden. Wenn der Grill mehrere hundert Euro kosten darf, so sollte auch nur hochwertiges Fleisch darauf landen. Was schmeckt und wie es zubereitet wird, entscheidet jeder selbst. Eine Marinade darf schon sein Wer das Fleisch selber mariniert, weiß, was wirklich drin ist. Nur so kann man sicher sein, dass die Fleischqualität stimmt und die Marinade frei von Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen ist. Meist sind selbstgemachte Marinaden einfach und schnell zubereitet und jeder kann ausprobieren, was gefällt. Bierfreunde würzen mit dem beliebten Gerstensaft, Liebhaber der mediterranen Küche würzen mit Rosmarin

In Kulmbach produziert man ukrainische Wurst für Geflüchtete

Angehende Fleischtechniker entwickelten eine Idee, um Menschen aus der Ukraine den Aufenthalt in Franken vertrauter zu machen. Mit Unterstützung lokaler Unternehmen aus der Region produzierten sie eine ukrainische Spezialität. Geflüchteten Menschen aus der Ukraine den Aufenthalt in der Fremde ein wenig heimisch machen und dazu das eigene Handwerk einsetzen – diesen Gedanken hatten fünf Schüler und ein Lehrer der staatlichen Fachschule für Fleischerei- und Lebensmittelverarbeitungstechnik gemeinsam mit dem Kulmbacher Netzwerk, dem auch Menschen mit ukrainischen Wurzeln angehören. Gesagt und einfach getan: In ihrer Freizeit kamen die Schüler zusammen, um 800 kg Rohstoffe zu Wurst nach original ukrainischem Rezept zu verarbeiten. Unternehmen

Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.