Freitag - 24.05.2024
Werbung

Gourmet-Highlights: Exklusive Verkostung beim Essigfest von Gölles

Ein Fest für die Sinne: Gestern, am 11. April, feierte Familie Gölles gemeinsam mit prominenten Gästen wie Florian Scheuba, Proschat Madani, Stefano Bernadin, Martina Hohenlohe und Harald Sicheritz sowie bedeutenden Wegbegleitern und österreichischen Spitzenköchen im renommierten Restaurant Steirereck Wien das 40-jährige Jubiläum des Apfel Balsamessigs aus der Manufaktur Gölles. Dieses exquisite Fest betonte die Vielfalt und Qualität der steirischen Essigkultur und -kunst. Die Gölles-Masterclass bot eine exklusive Verkostung von bis zu 40 Jahre alten Reserven, während die kulinarischen Highlights von Hausherr Heinz Reitbauer den Essig aus dem Hause Gölles perfekt präsentierten.

Genuss pur: Die Meisterklasse „Edler Essig“ der Familie Gölles

Die von der Familie Gölles persönlich geleitete Masterclass „Edler Essig – Balsam für die Seele“ entführte die Gäste auf eine aromatische Reise durch die Essigherstellung – von der Frucht bis zur Flasche. Die Verkostung zeigte die Entwicklung der Gölles Essige von 1984 bis heute auf. Fruchtige Kreativessige aus Quitte, Tomate, Spargel oder Himbeeren eröffneten die Verkostung, gefolgt von einer Zeitreise durch vier Jahrzehnte Gölles Balsamessig als Höhepunkt. Besondere Highlights waren unter anderem eine Kostprobe des weltweit ersten Apfel Balsamessigs aus 1984 und eine über 30 Jahre alte Fassprobe, die die Gäste begeisterte. Die Masterclass bot ein Fest der Aromen und würdigte die handwerkliche Kunst und Leidenschaft hinter jedem Tropfen des berühmten Essigs. Kulinarische Meisterwerke von Heinz Reitbauer rundeten diese geschmackliche Sinnesreise ab.

Werbung

Genussvolles Jubiläum: 40 Jahre Apfel Balsamessig

Das Jahr 2024 markiert das besondere Jubiläum des Apfel Balsamessigs, der im Jahr 1984 von Alois Gölles kreiert wurde. Dieser Essig besticht durch sein fruchtiges Aroma und angenehme Würze, was ihn zu einem weltweiten Standard für Feinschmecker macht. Das diesjährige Jubiläum lockte über 65 Gäste an, darunter prominente Persönlichkeiten wie Proschat Madani, Stefano Bernadin, Harald Sicheritz, Josef Zotter, Martina Hohenlohe und Florian Scheuba sowie bedeutende Wegbegleiter und Spitzenköche. Auch Presse- und Medienvertreter sowie Influencer aus der österreichischen Food-Szene waren anwesend, um gemeinsam mit der Familie Gölles diesen besonderen Tag zu feiern. Das Jubiläumsereignis würdigt nicht nur die 40-jährige Erfolgsgeschichte des Apfel Balsamessigs, sondern leitet auch innovativ und kreativ die Zukunft der Traditionsmarke Gölles ein.

Jubiläumsedition: Kunstwerke von Marlene Voves zieren die Essigflaschen.

Zur Feier des runden Jubiläums des Apfel Balsamessigs bringt die Manufaktur eine limitierte Sonderedition in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Marlene Voves heraus. Ihre Kunstwerke schmücken die Etiketten der Gölles-Flaschen und entfalten bei genauer Betrachtung ihr volles Aroma, welches die Begeisterung für Kreativität und höchste Qualität widerspiegelt. Alois Gölles zeigt sich begeistert über diese Jubiläumsedition: „Mit der Jubiläumsedition wollen wir unsere Begeisterung für Kreativität und höchste Qualität in lebendigen Farben zum Ausdruck bringen. Marlenes Kunst auf unseren Etiketten spiegelt die Tiefe, Feinheit und Komplexität unseres Essigs wider“.

Die O-Töne des Tages:

Alois Gölles:

„Wir sind überwältigt von der Begeisterung, die unser Jubiläumsfest des Apfel Balsamessigs hervorgerufen hat. Es erfüllt mich mit Stolz und Dankbarkeit, zu sehen, wie unsere Leidenschaft für höchste Qualität und handwerkliche Exzellenz Anklang findet und Menschen zusammenbringt. Das ist schon eine lange Zeitspanne, auf die wir zurückblicken können. Gemeinsam mit den österreichischen Spitzenköch:innen, Vorzeigewinzer:innen und Top-Kulinariker:innen durften wir eine spannende Zeit erleben. Das gemeinsam mit meiner Familie und so vielen Freunden der Kulinarik feiern zu dürfen, ist ein ganz besonderer Tag für mich.“

Proschat Madani (österreichische Schauspielerin):

„Es ist wirklich wahnsinnig schwer zu sagen, welcher Essig mir am besten geschmeckt hat, weil die einfach alle fulminant sind. Aber ich muss schon sagen, der XA-Apfelbalsam ist ein Kunstwerk und mein Favorit gewesen. Der Geschmack ist so intensiv und komplex und hält auch im Nachgeschmack. Das ist schon ein außergewöhnliches Erlebnis gewesen.“

Stafano Bernadin (österreichischer Schauspieler):

„Wenn ich ein Essig wäre, wäre ich definitiv ein Apfel Balsamessig, weil der ist, ungefähr so alt wie ich: 40 Jahre. Ich bin ein bisschen älter, aber nicht wesentlich.“

Martina Hohenlohe (österreichische Journalistin und Autorin):

„Bei der Masterclass und Verkostung fand ich den Gölles TBA besonders schön, das Kastanienfass, das dermaßen rund und nussig war, wirklich ein ganz großartiger Essig. Ich habe mich besonders gefreut, heute hier eingeladen zu sein. Der Familie Gölles wünsche ich mindestens noch weitere 40 Jahre Apfel Balsamessig und eine großartige Übergabe an die nächste Generation. Das ist in den Familienbetrieben das Wertvollste und das Wichtigste. Ich finde es von unschätzbarem Wert, dass es tatsächlich Kinder gibt, die das so ehrenwürdig weiterführen.“

Josef Zotter (Schokofabrikant Zotter, Bio-Landwirt):

„Alois und ich sind schon sehr lange beste Freunde sowie auch Nachbarn und haben uns auch gegenseitig immer gepusht. Wir haben uns stets motiviert und dazu angeregt, dass die Qualität unserer Produkte weiterhin besteht und steigt. Mein Highlight war der Wein Balsamessig aus dem Akazienfass. Der Familie Gölles wünsche ich weiterhin diesen Spirit und diese Genauigkeit sowie Leidenschaft für ihr Handwerk. Es ist großartig, dass die nächste Generation so präsent ist. Das Glück, dass wir beide Kinder haben, die so begeistert sind, das ist auch etwas, das uns Väter unglaublich motiviert.“

Werbung

Print

Werbung

Netzwerk

Im Trend

Aktuell

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.