Sie sind hier
Home > Posts tagged "Genuss"

Take-away: Regionaler Genuss für zu Hause

Das Mitnehmen von Speisen und Getränken hat durch die Coronakrise (gezwungenermaßen) einen regelrechten Boom erfahren. Viele Lokale haben während der Lockdowns eine Take-away- Option angeboten und auch Direktvermarkter waren kreativ und offerierten Getränke und Essen für zu Hause. Kalte Platten mit den eigenen Wurstwaren, essfertige Bauernkrapfen, belegte Brötchen oder selbstgemachter Kuchen zum Mitnehmen – Möglichkeiten gab und gibt es viele. Denn nach wie vor wird „Take-away“ vielerorts angeboten. Kunden haben nicht nur während der Gastro-Schließungen auf dieses Angebot zurückgegriffen, sondern sind auch jetzt noch froh darüber. Die Verpackungsbranche hat ebenfalls auf die neue Situation reagiert und liefert stetig neue Produkte

Hopfen – Arznei und Genuss

Hopfen und Malz, Gott erhalt`s. Es ist das Bier, in dem Hopfen hauptsächlich verwendet wird, er sorgt für den leicht bitteren Geschmack, die Stabilität und die Haltbarkeit des Bieres. Als Hopfen für das Bier werden die weiblichen Blütenstände der Schlingpflanze aus der Familie der Cannabisgewächse genutzt. In den Scheinähren sitzen die Lupulindrüsen, aus denen sich die Hopfenzapfen bilden. Doch Hopfen ist auch eine Heilpflanze und die Triebe der Pflanze werden in der Küche verwendet. Wuchsfreudig und langlebig Hopfenpflanzen treiben jedes Jahr neu aus und wachsen bis zu sieben Meter in die Höhe. Die Wurzeln dringen tief ins Erdreich ein und wachsen bis

Ostern: Brauchtum und Genuss

Bunt geschmückte Palmbuschen stehen für den Beginn der Osterwoche. Traditionellerweise werden die Buschen aus sieben verschiedenen immergrünen Zweigen (wie etwa Wacholder, Palmkätzchen, Buchsbaum oder Eibe) gebunden. Jede Pflanze hat dabei eine althergebrachte Bedeutung: Palmkätzchen sind zum Beispiel Segenszweige, während Wacholder vor der Pest schützen soll. Zum Tragen wird ein Haselnuss-Stecken verwendet. Verziert werden sie – je nach Region – mit farbigen Bändern, Äpfeln, bemalten Eiern oder bunten Hobelscharten. Am Palmsonntag werden sie zur Kirche getragen und dort geweiht. An diesem Tag wird an den Einzug Jesus in Jerusalem gedacht, wo Menschen Palmzweige auf den Weg legten, um ihm zu huldigen. Aus

Ein Hoch dem Leberkäs‘

Der Leberkäse gehört zu den Standards der heimischen Wurstwaren. Er rangiert ganz oben auf der Beliebtheitsskala und wird in vielen Variationen hergestellt. Diesmal singt ihm Fritz Ettl aus Obergrafendorf das hohe Lied vom Genuss eines hochwertigen Produkts. Leberkäse ist in aller Munde. Landauf, landab darf er in keiner heißen Theke fehlen. Er wird in eine Semmel gepackt oder mit Brot, Senf und Kren serviert als Imbiss zwischendurch gleichermaßen geschätzt, wie als Hauptmahlzeit und Brotzeit. Als frühmorgendlicher und spätnächtlicher Hungerstiller ist er der verteufelte Schrecken aller Ernährungsapostel, der als Käseleberkäse cremig-würzig und als Pikanter von angenehm bis höllisch scharf seine Liebhaber findet.

Top

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.