Sie sind hier
Home > Fleisch&Markt > Aktuelles > SÜFFA 2021: Kraftpaket für eine gesunde Branche

SÜFFA 2021: Kraftpaket für eine gesunde Branche


Inspirationen, Know-how und Vernetzung: Organisierende erwarten hohen Anteil an Entscheidern und gute Investitionslaune.


Vom 18. bis 20. September können alle Profis der Fleischbranche bei der 25. Ausgabe der erfolgreichen Stuttgarter Fachmesse wieder richtig durchstarten. Veranstalterin und Partner sind sich einig: Die SÜFFA nimmt in diesem Jahr eine wichtige Sonderstellung ein – mit Riesenchancen für alle Teilnehmende.

Dies bestätigt Landesinnungsmeister Joachim „Joggi“ Lederer vom Landesinnungsverband für das Fleischerhandwerk in Baden-Württemberg: Fast drei Viertel aller Betriebe hätten ihren Umsatz im vergangenen Jahr steigern können. Er sei daher „sicher, dass wir eine sehr gute, fachlich ausgerichtete Messe mit hoher Investitionsbereitschaft erleben werden“. Die Mischung machts: Seit ihrer Erstveranstaltung habe sich die Messe einerseits durch Kontinuität ausgezeichnet, aber auch immer „mit dem Markt bewegt“, sagt Projektleiterin Sophie Stähle. „Dabei war es stets unser Anspruch, das gesamte Themenspektrum vom traditionellen Handwerk bis zur Großproduktion abzudecken.“ Das Angebot der 135 ausstellenden Unternehmen in den Messehallen spannt erneut einen weiten Bogen: Arbeitsund Betriebstechnik, Rohstoffe und Halbfabrikate, Küchentechnik, Lebensmittelsicherheit und Hygiene, Verkaufsförderung und Werbung, Nahrungsmittel und Getränke oder Dienstleistungen – Neues und Bewährtes, eine Fülle von Informationen sowie reichlich Gelegenheit zum fachlichen Austausch. Spannende Impulse und wertvolle Praxistipps bietet das Rahmenprogramm mit den beliebten SÜFFA-Specials. Dazu gehören „SÜFFA-Dauerbrenner“ wie der Tag der Metzgerfrauen oder die Bühne für Trends und Neues, aber auch Sonderschauen und Themenbereiche. Sie bieten neben passendem Equipment, Rohstoffen oder Gewürzen viele professionelle Anregungen und Know-how. Das BBQ-Areal etwa trägt einem Trend Rechnung, der in den vergangenen Pandemie- Monaten vielerorts für steigende Umsätze gesorgt hat. Daneben setzt die SÜFFA 2021 mit den Themen Hof- und Weideschlachtung, Feinkost sowie Wild & Jagd weitere Schwerpunkte. Gerade das Zusatzgeschäft Wild verfüge über hohes Wachstumspotenzial, meint Samuel Golter vom Landesjagdverband Baden-Württemberg: „Die Kunden sind sehr anspruchsvoll, wollen frische regionale Ware statt Massenfleisch. Wildprodukte aus heimischen Wäldern stehen darum zunehmend hoch im Kurs.“ Täglich knistert die Spannung bei den vom Landesinnungsverband ausgelobten SÜFFA-Qualitätswettbewerben. Die dort vergebenen Preise sind begehrte Gütesiegel und wirksame Instrumente in der Kundenkommunikation.

afz AKADEMIE

Erstmals veranstaltet die allgemeine fleischer zeitung auf der SÜFFA die afz AKADEMIE, die spannenden Austausch und Weiterbildung mit Weitblick verspricht. Am Samstag, 18. September referieren ExpertInnen und erfahrene Praktizierende über zeitgemäße Erfolgsbausteine wie bäuerliche Fleischqualität, Veredelung, Online-Vermarktung und – in einem Praxisvortrag mit Live-Zerlegung – über Fleischkompetenz im Gespräch mit der Kundschaft. „Wir freuen uns sehr, dass wir diese Veranstaltung im Rahmen der SÜFFA präsentieren können“, sagt Sophie Stähle. „Die Funktion der Fachmesse als Informationsumschlagplatz wird dadurch nochmals unterstrichen.“ Mit dem Ticket erhalten die Akademie- Teilnehmenden selbstverständlich freien Eintritt zur SÜFFA.

SÜFFA – mit Sicherheit

Sorgen um die eigene Gesundheit brauche man sich bei einem SÜFFA-Besuch nicht zu machen, versichert Andreas Wiesinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart. „Der Gesundheitsschutz von BesucherInnen, AusstellerInnen und MitarbeiterInnen steht an oberster Stelle. Dazu haben wir in enger Kooperation mit den Behörden ein tragfähiges Durchführungskonzept erstellt, das laufend mit den geltenden Vorschriften abgeglichen wird und bei Bedarf flexibel reagieren kann.“ Das hauseigene Signet „SAFE EXPO“ fasst zahlreiche ineinandergreifende Sicherheits- und Hygienemaßnahmen zusammen. Neben Online-Ticketing und einer intelligenten Besucher- Führung ermöglichen die Einhaltung der sogenannten 3G-Regeln, moderne Lüftungstechnik oder eine allgemeine Maskenpflicht den Messebetrieb in Corona-Zeiten. Wiesinger: „Wir sehen einem reibungslosen Ablauf der SÜFFA zuversichtlich entgegen. Alle Messeteilnehmenden können sich auf ein ungetrübtes Messeerlebnis freuen!“ www.sueffa.de

Ähnliche Artikel
Top