Spargelquiche

Zubereitung: Kalte Butter in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten rasch mit der Hand zu einem Teig kneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Teig ausrollen, den Boden und den Rand einer Springform mit 26 cm Durchmesser damit auslegen. Den Boden mit Backpapier belegen und mit Backlinsen bestreuen. Den Teig bei 180 Grad Celsius etwa 15 Minuten backen. Danach das Backpapier mit den Linsen entfernen. In der Zwischenzeit Spargel putzen und die Stangen in Stücke schneiden. Den Spargel etwa 2 Minuten in kochendem Salzwasser vorkochen. Danach abgießen und kalt abschrecken. Zwiebel schälen und klein

Apfeltarte

Zutaten für 1 Form mit Durchmesser 26 cm: Zubereitung: Butter in kleine Würfel schneiden. Alle Zutaten für den Teig rasch verkneten. Den Teig zugedeckt im Kühlschrank eine Stunde rasten lassen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen, in die Tarteform legen, den überstehenden Rand abschneiden. Den Teig gut an den Rand der Form drücken. Den Teigboden mit der Gabel mehrmals anstechen. Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden oder dünn hobeln. Äpfel mit Zitronensaft beträufeln. Äpfel mit Nüssen, Apfelmus, Zimt und Zucker vermischen. Die Apfelmasse auf dem Teig verteilen und mit Mandelblättchen bestreuen. Die Tarte im Backrohr bei 180 Grad Celsius etwa 40 Minuten goldbraun